Mount Batur, Bali, Mai 2016


Einer der schönsten Momente der Bali-Reise war der Aufstieg zum aktiven Vulkan Batur. Mitten in der Nacht, mit Taschenlampe ausgerüstet, sind wir auf den 1700 Meter hohen Berg hinaufgestapft, anfangs noch über einen Feldweg, dann über Geröll, Asche und Felsen. Der Sonnenaufgang war an diesem Tag leider etwas von Wolken überdeckt, aber als die Nebelschwaden sich dann langsam verzogen, hatte man einen wahnsinnig schönen Ausblick über die Landschaft.

 





So beschwerlich der Aufstieg bei Nacht auch war, der Rückweg war noch tausend Mal schlimmer, wenn man sieht, wo man hintritt. Ich habe noch nie so oft auf einer Reise gedacht, dass ich zum Glück versichert bin.

Uluwatu, Bali; Mai 2016




Uluwatu mit Traumstrand und Traumaussicht. Ganz anders als erwartet war Bali. Die Surfer blieben, das gute Wetter, die Balinesen mit ihren lächelnden Gesichtern.

Taroko Schlucht, Taiwan, November 2013








Im November 2013 war ich in Taiwan. Irgendwie haben es die Bilder aber noch nicht hierher geschafft. Das soll sich aber nun nach und nach ändern. Auch, weil ich das neue Design so mag, dass es aus Langeweilebekämpfung hierher geschafft hat. :)

Es war eine tolle Zeit in Taiwan, das Wetter leider nicht ideal, aber wir haben viel gesehen und mein Bruder hat mich auf die ein oder andere abenteuerliche Tour (Rollerfahren in Taiwan kann einem ganz schön Angst machen) mitgenommen.

In die Taroko Schlucht sind wir aber mit einem Tourauto gefahren, einem Nationalpark mit wunderschöner Landschaft. Sind durch den zu dem Zeitpunkt eiskalten, niedrigen Fluss getippelt und haben Hängebrücken überquert. 

Dänemark, September 2015







Und dann nach Kopenhagen ganz viel Grün und Meer und Sonne. Leider zu kalt zum Baden, aber dennoch schön. Einmal quer durch Dänemark. Aarhus, Aalborg, Skagen, Hostebro, Esbjer, Fanø, Odense.